"... und grüßen Sie mir die Welt"

Ein Leben in Briefen

 

 

Die kommentierte Auswahl der schönsten und bedeutendsten Briefe Heinrich Heines zeichnet das bewegte Leben des Dichters nach, der sein Selbstverständnis mit den Worten zusammenfasste: »Die Literatur, das sind wir und unsere Feinde.«

 

Heinrich Heine richtet seine Briefe an die große Welt der Literatur, an George Sand und Alexandre Dumas, Honoré de Balzac und Hans Christian Andersen, aber auch an die kleine Welt seiner Familie und Freunde. Während er in seinen Werken in der schimmernden Rüstung des brillanten Spötters und Satirikers auftritt, zeigen Heines Briefe auch die Verletzungen, die er in den Zeitkämpfen davongetragen hat: die Nöte des Exils, das schwierige Verhältnis zur Familie, die Auseinandersetzungen mit seinem kongenialen Verleger Julius Campe. Erschlossen durch Einführungen der Herausgeber ergeben die Briefe ein Lesebuch, das genauso unterhaltsam, hintergründig und scharfzüngig ist wie die literarischen Werke von »Deutschlands amüsantestem Klassiker« (H. Kesten).

 



<<<zurück

>>>Bestellung






Anzeigen

 



Die schönsten Lieder für Klavier und Gesang






Heines beste Apercus