Das Buch der Lieder

 

 

Die Lyriksammlung von Weltrang als sorgfältig edierte Einzelausgabe.

 

Unter dem Titel »Buch der Lieder« hat Heinrich Heine diese Gedichtsammlung 1827 selbst herausgegeben; bereits zu seinen Lebzeiten erschienen zwölf Auflagen. Sie enthält kleinere Zyklen wie »Junge Leiden«, »Lyrisches Intermezzo«, »Die Heimkehr«, »Aus der Harzreise« und »Die Nordsee«. Neben der Prosa der »Reisebilder« begründete diese Sammlung früher Lyrik Heines Weltruhm. Entscheidend für die Popularität des Dichters sind vor allem die liedhaften Gedichte, die das Thema unerwiderter oder aussichtsloser Liebe variieren und die von vielen Komponisten vertont wurden. Mit einem Nachwort von Volkmar Hansen.



<<<zurück

>>>Bestellung






Anzeigen

 



Die schönsten Lieder für Klavier und Gesang






Heines beste Apercus